oben

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

100 Jahre Reformation 1617

 

verfasst von Heiner Aichinger

In diesem Jahr fanden zum 500jährigen Reformations-Jubiläum in ganz Deutschland unzählige Veranstaltungen etc. statt, von Ausstellungen, Bibel-Neuübersetzung, Gedenkgottesdiensten, Luther-Figürchen, Vorträgen bis Zoigl – vieles gut und manches entbehrlich!
Das Evang.-luth. Dekanat Weiden hat mit seinem Programm eine gute Mischung getroffen; ausgewogen, nicht glorifizierend oder effekthaschend – eben für jeden etwas, aus beiden Konfessionen!
Wem vielleicht die reine Theologie zu kurz kam, dem seien zum Vergleich die „Events“ von 1617 vorgestellt. Da war – am Vorabend des 30jährigen Krieges – nicht viel Spielraum für konstruktive Ideen aus den Gemeinden.
Antreiber für eine Jubelfeier waren Johann Georg, Herzog von Sachsen und Thüringen, und Pfalzgraf August von Neuburg (s. u.), in deren Landen Katholizismus offiziell abgeschafft war. Nachdem sie auf eine vorsichtige Anfrage bei der Uni Leipzig am 27. Sept. erst „grünes Licht“ bekamen, wurden gleich die Anordnungen für die Feiern erlassen (hier in Auszügen):

Instruction  Ordnung 
 Gesänge  Kollecten

Erst am 16. Oktober, also nur zwei Wochen vor dem Ereignis, folgte noch eine Anweisung des Pfalzgrafen an den Vohenstraußer Superintendenten Michael Böhm (auch Boheimb). Da blieb nicht mehr viel Zeit zur Vorbereitung – vor allem für den Pfarrer! Der Text in Ausschnitten:

„Würdiger und Wolgelehrter Lieber Getreuer, Euch ist unverborgen, was massen Gott der Allmechtig nunmehr vor hundert Jahren durch den Dienst des teuren und wehrten Manns D. Martini Lutheri die lehr seines hl. worts so in wehrenden Babstumb durch allerhand Menschensazung sehr verdunkelt worden, widerumb ans Lichtbringen lassen ….
Alß seind wir neben andern Evangelischen Chur- und Fürsten mit Göttlicher gnadsverleihung entschlossen, uff herbeynahenden 31. Octo. Item ersten und andern Novembris ein Evangelisches Jubelfest halten zulassen. Ist demnach hiemit unßer gnediger Befehl, das Ihr nicht allein an euerm Ort, solches, wie an andern hohen Festen pflegt zugeschehen, drey tag feyerlich begehen, und dises zu Meniglichs nachrichtung Sontags vorher ab offener Canzel verkündigen, und auch eure Pfarrkinder zu Besuchung des Gottesdienstes, Einstellung der Veld- und ander Handtarbeit mit ernst und eyfer ermahnet ….
…. die Pastorii anhaltet, das Sie den 30.ten Octob. abends zuvor Vesper halten und Beicht hören, folgenden 31. welchen Tag das hohe fest sein sollte, den ersten und dann den 1. Novemb. den andern theil des 122. Psalmen erkleren, den 2. Novemb. damit continuiren ….
Mit angemerckter erinnerung, das Sie nach anleitung des obangeregten Psalms Jerusalem glückwünschen und für unsere Mitbrüder und Schwestern in Christo fleissig und treulich bitten, Allermassen Ihr dann dißes alles unter Discretion nach außzuführen und Ihnen an die Hand zu geben und Sie beygelegte Formam precationis alle 3 tag nach gehaltener Predigt zusprechen, anzuweisen wissen werdet ….“

Das mit der Einbeziehung des Allerheiligen-/Allerseelentages war natürlich ein Affront für alle ehemaligen bzw. in der Seele so gebliebenen Katholiken, gab es doch diese Gedenktage schon seit dem 4. Jhd. bzw. 998!

1717 feierte man diesen 31. Oktober auch noch im Gedenken an die Befreiung von päpstlicher Herrschaft. 1817 erhielt er eine sehr nationale Ausrichtung nach dem Sieg über Napoleon (Wartburgfest der Studenten). Und 1917, mitten im 1. Weltkrieg, spannte man Luther vor den preußisch-nationalistischen Wagen des Kaiserreichs. Mal ehrlich, da bin ich schon froh, dass es diesmal ganz anders ist!

 

Pfalzgraf August  Herzog Johann Georg 
 Pfalzgraf August Herzog Johann Georg
 
  Gedenkmedaille
Sächsische Gedenkmedaille 1617

 

 

Pfarramt
Pfarrgasse 7
92648 Vohenstrauß

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: (0 96 51) 22 69
Fax: (0 96 51) 36 08

Bürozeiten:
Montag: 10-14 Uhr
Mittwoch: 8-12 Uhr
Donnerstag: 16-19 Uhr

Herrnhuter Losungen


Notice: Undefined offset: 1 in /data/web/1/000/012/664/2901/htdocs/modules/mod_herrnhuter_losungen_xml_J1.6/mod_herrnhuter_losungen_xml_J1.6.php on line 323

Notice: Undefined variable: sonntag_txt in /data/web/1/000/012/664/2901/htdocs/modules/mod_herrnhuter_losungen_xml_J1.6/mod_herrnhuter_losungen_xml_J1.6.php on line 393
Mittwoch, 18.07.2018
Kehrt um, ihr abtrünnigen Kinder, spricht der HERR, denn ich bin euer Herr! Und ich will euch holen und will euch bringen nach Zion.
Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.