oben

Grüß Gott,

kirche fruehling

herzlich willkommen beim "elektronischen Streifzug" durch die evangelische Kirchengemeinde Vohenstrauß.

Flächenmäßig ist sie die größte im Diaspora-Dekanat Weiden i.d.OPf. Sie deckt sich mit den Grenzen des ehemaligen Landkreises Vohenstrauß. Gut die Hälfte der über 1500 Gemeindemitglieder wohnen in der Stadt Vohenstrauß, die übrigen verteilen sich auf die Städte und Marktgemeinden im Umland (Gemeindegebietskarte am Ende der Seite).

An insgesamt 7 Orten finden mehr oder weniger regelmäßig Gottesdienste statt, Gruppen und Kreise treffen sich meist in Vohenstrauß. Der Evangelische Hilfsverein ist Träger von einer Krippe, Kindergarten und Hort in Vohenstrauß.

Seit November 2016 ist Diakon Fabian Endruweit in unserer Kirchengemeinde für die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit zuständig. Davor war Sabine Dorn als Religionspädagogin für den Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit zuständig.

Seit Anfang 2014 ist unser "Krippenprojekt" - die Sanierung des ehemaligen Altenheimes, Ecke Bahnhof- und Asylstraße für eine 2-gruppige Kinderkrippe und 6 Wohnungen für Alleinerziehende - in Betrieb. Im Hauptmenü unter "Evangelischer Hilfsverein" finden sich weitere Infos.

Und wenn Sie auf Ihrer Entdeckungsreise Fragen, Anregungen oder Kritik haben - lassen Sie es uns wissen.

Ihr
Homepage-Team (Pfarrer/Pfarramt/Kirchenvorstand/AK-Internet)



...Übrigens:
Sie können sich nun auch über FB fLogo Blue broadcast 2 Facebook informieren

 ... und hier geht es zur Website unserer tschechischen Partnerkirche in Černošín:
http://cernosin.evangnet.cz/

Gemeindegebietskarte

Pfarramt
Pfarrgasse 7
92648 Vohenstrauß

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: (0 96 51) 22 69
Fax: (0 96 51) 36 08

Bürozeiten:
Montag: 10-14 Uhr
Mittwoch: 8-12 Uhr
Donnerstag: 16-19 Uhr

Herrnhuter Losungen

Samstag, 21.04.2018
Stricke des Todes hatten mich umfangen, ich kam in Jammer und Not. Aber ich rief an den Namen des HERRN: Ach, HERR, errette mich!
Die Jünger weckten Jesus auf und sprachen zu ihm: Meister, fragst du nichts danach, dass wir umkommen? Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig! Verstumme! Und der Wind legte sich und es ward eine große Stille.